BilderTeaser

 

Das Haus im Haus

Aufgabe war es, ein Wohnhaus für eine junge Familie auf dem Grundstück einer historischen Hofreite mit denkmalgeschützten Fachwerkhaus zu erbauen. Dafür nutzten wir nicht die Grünflächen des Ensembles, sondern dessen Potenzial: Flächen und Strukturen der leerstehenden Scheune.

Als Haus im Haus wurde die neue Architektur in die bausubstanzlich gut erhaltene Scheune von ca. 340 m2 Grundfläche einfach eingestellt. Der Neubau berührt nur im Untergeschoss den Bestand, dessen konstruktiven Elemente den Innenraum des Neuen nur optisch durchdringen. Im oberen Bereich findet eine Ablösung statt, was den eingestellten Charakter betont.

Durch die Konzeption einer gestapelten Landschaft entsteht ein flexibler Lebensraum, der den individuellen Bedürfnissen zugeordnet werden kann. Die Scheune fungiert als Klimazone, Temperaturpuffer und Schutzhülle, in der sich die Wohnflächen über interne Dachflächen vergrößern lassen. Dach- und Fachwerkverglasungen sowie bestehende Scheunentore gewährleisten eine großzügige Belichtung der Wohnlandschaft.

 

 

Steckbrief:

Grundstücksgröße: 1.957 m2


Wohnfläche: 200 m2


Auftraggeber: Privat

LPH nach HOAI: 1-9

Zeitraum: 2004-2006

Ort: Gross-Bieberau/ Odw.